► Pfarrblatt

pfarrer2JPG

Oktober 2018

Liebe Pfarrgemeinde!

Wenn Allerheiligen / Allerseelen naht, geht auch das Jahr langsam zu Ende. Ja ist das Wort „langsam“ das richtige Wort, wo doch alles so schnell geht? Irgendwo ergeht es doch dabei jeden von uns gleich, kaum ist etwas, – da ist es auch schon wieder vorbei und es geht dem nächsten entgegen. Kaum finden wir noch Ruhe, alles geht so rasch seinen Trott dahin. All das erfahren wir nicht nur in der Welt draußen, sondern auch im ganz persönlichen Lebensbereich. Wo soll da angefangen werden, zu bremsen? In der Wirtschaft? In der Politik? In der Kirche? Wer wird das schaffen? Es sind alles auch verschiedene Dinge, die jeden einzelnen persönlich im Herzen berühren, aber auch solche, welche in der ganzen Welt von Bedeutung sind. Wir stehen in einer Zeit der riesigen Veränderungen in allen Bereichen. Jede Krise ist auch eine neue Chance, um neue Schwerpunkte zu setzen, in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft. Auch zugleich die Frage, ob nicht neue Antworten möglich und notwendig sind, – auch im Lebensstil, im Umgang mit der Umwelt, mit den Energiereserven. Zuerst gehe es darum, auch Schuld zu erkennen, nicht nur die der anderen, sondern auch die eigene. Egoismus, Geiz, Neid und Gier ruinieren an der Wurzel, früher oder später die Gesellschaft mit einer massiven Gleichgewichtsstörung. Wir dürfen aber auch dabei nicht stehen bleiben, in bloßen Klagen über die Krise und deren Ursachen,  sondern alle Kräfte einsetzen, um jede Krise zu überwinden. Eine ganz starke Kraft dabei ist die Botschaft des Glaubens, die uns Orientierung in unserer Zeit geben kann, denn Jesus ist als der Erlöser und Heiland in die Welt gekommen. Sein Wort führt  uns zu einem tieferen Glauben, um auch Leid und Enttäuschung zu überwinden und schöpferische Kräfte zu entfalten. Bei Christen dürfte es nicht um Kosten-Nutzungsrechnung gehen, wo es lautet: „Ach, das zahlt sich doch nicht aus“ – lassen wir es lieber gleich bleiben. Als Christen handeln wir um Jesu willen, kurzfristig und langfristig zugleich und denken nicht nur auf das Materielle, sondern auf den Menschen – auf das Herz, denn trotz allem, was sich in der Welt tut, will uns Jesus sagen: „Fürchtet euch nicht“. Bitten wir auch Maria, besonders jetzt im Rosenkranzmonat Oktober, wo der Glaube und das religiöse Leben, auch in unserer Pfarre so schwach geworden ist, sie möge für uns, und für unsere so unruhigen Zeit und Welt,  Fürbitterin und Helferin sein.   

                                                                  Euer Pfarrer Josef Kantusch mit dem PGR

 

Der gewohnte Monatsrückblick 

Das hl. Sakrament der Taufe empfingen:

01.09. Neela Bianca Dorfinger, Hochstraß,

01.09. Louis Rene Schatz, Innermanzing,

02.09. Andreas Strutzenberger, Schöpflgitter,

22.09. Emma Anna Hohlagschwandtner, Alland,

22.09. Lorenz Waldschmidt, Oeynhausen,

23.09. Daniela Rothensteiner, Pressbaum. 

Gottes Segen den Kindern, den Eltern und Paten

Das hl. Sakrament der Ehe empfingen:

Daniela Schleicher & Gerhard Maier

Sabrina Pilz & Michael Mika in Mayerling

Gottes Segen den jungen Paaren  zu einem christlichen Ehe – und Familienleben.

In die ewige Heimat gingen uns voraus:

04.09. Viktor Ressler, Doktorgasse 318, im 92. Lebensj. Verabsch.: 08.09.; Beise.: 15.09.

Auswärtige Begräbnisse:

14.09. in Maria Raisenmarkt: Maria Hirschhofer, im 86.Lebensjahr, verstorben am 07.09.

Der Herr schenke ihnen ewiges Leben und den Angehörigen Trost und

Kraft aus dem Glauben an Christus, den Auferstandenen. 

Oktober – Rosenkranzmonat

Der Oktober ist der Rosenkranzmonat. Das Rosenkranzgebet ist ein biblisches Gebet, wo wir betend die Geheimnisse der Menschwerdung, des Lebens, des Leidens, des Sterbens, der Auferstehung und der Himmelfahrt des Herrn, der Geistsendung und der Verherrlichung Mariens, im freudenreichen, lichtreichen, schmerzhaften und glorreichen Rosenkranz betrachten. Wir beten den Rosenkranz in der Kirche Klausen: Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag, jeweils um 18 Uhr. In der Kirche Hochstraß: Donnerstag um 18 h. Siehe: „Gottesdienste u. Termine“ 

Mitteilung der Feuerwehr

Landesweite  Sirenenprobe am Samstag, 6. Oktober 2018, in der Zeit von 12-13 Uhr heulen die Sirenen! Keine Angst, es ist nichts passiert, sondern ein Probealarm!

Achtung! Für die Erstkommunion 2019

Der 1. Elternabend zur Erstkommunion am 31.Mai 2019, verbunden mit der Anmeldung durch die Eltern, ist am Montag, 15.Oktober 2018  um 19,30 Uhr im Pfarrheim. Hochstraß: Franziskussonntag-Tiersegnung Der Hl. Franz von Assisi hatte eine besondere Liebe zu den Tieren. Er wird auch als Schutzpatron der Tiere verehrt. Der 4.Oktober, ist auch der Welttierschutztag.Unsere Kirche in Hochstraß, wurde 1993 dem hl. Franz von Assisi geweiht wurde. Aus diesem Anlass feiern wir am Sonntag, 7. Oktober um 8,45 Uhr die Hl. Messe undnachmittags um 16 Uhr vor der Kirche Hochstraß eine Tiersegnung.

Achtung! Beginn der Firmvorbereitung: 20. Okt. 2018 – 17 h

Die Zeit kommt wieder heran, wo wir mit den Vorbereitungsstunden für die Firmung am 2.Juni 2019 beginnen. Herzliche Einladung all jene, die im Jahr 2019 gefirmt werden wollen, (das ist ab dem Geburtsjahrgang 2005 und natürlich auch älter), Anmeldung: Samstag, 20.10. um 17,30 h im Pfarrheim, anschließend Vorabendmesse um 18,30 Uhr. Elternabend: ist am Montag, 22. Oktober, 19,30 Uhr im  Pfarrheim. Weltmissionssonntag – 21.Oktober 2018 Der  21. Oktober ist der Weltmissionssonntag, wo wir uns im Gebet und durch unser finanzielles Opfer mit unseren Brüdern und Schwestern in den 1100 Diözesen in aller Welt verbunden wissen. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen, um ihre vielen Aufgaben erfüllen zu können. Es gibt wieder, Schoko-Pralinen: Preis:  € 3.- Da in Hochstraß am 21.Oktober um 8,45 h Feldmesse unserer Feuerwehr mit Fahrzeugsegnung ist, feiern wir den Weltmissionssonntag schon am 14.Oktober. 

Im Blick auf Allerheiligen – Allerseelen

 

An diesen großen Gedenktagen im Jahr führen uns die Wege auf unsere Friedhöfe und zu den Kriegerdenkmälern. Die erste, diesjährige Gedenkfeier ist in Hochstraß. Am Sonntag,  28. Oktober – (Achtung NORMALZEIT) um 8,45 Uhr die Messe in der Kirche Hochstraß und anschließend Gedenkfeier beim Kriegerdenkmal. Am Mittwoch-Abend, 31.Oktober in Klausen um 18,30 Uhr Vorabendmesse. Am Allerheiligenfest,  Donnerstag, 1. November (Hl. Messen wie immer um 7,30 h Klausen und 8,45 h in Hochstraß,  nach der 10 Uhr Messe in Klausen, gedenken wir der Gefallenen beim Kriegerdenkmal und beim Kreuz beim „Alten Friedhof“ (altes Postamt), um für unsere verstorbenen Vorfahren, die hier von 1766 bis 1889 bestattet wurden, zu beten.  Am Nachmittag des 1. November ist, um 14,30 Uhr am Friedhof Klausen-Leopoldsdorf Wortgottesfeier mit Gräbersegnung. Am Allerseelentag, Freitag, 2. November,  8,00 h Klausen und 17,00 h in Hochstraß,  18,30 Uhr in Klausen Allerseelenmesse für alle Verstorbenen, besonders jener, die seit dem letzten Allerseelentag 2017 verstorben sind:            (bis Redaktionsschluss: 26.09.2018)

 

04.11. Maria Schlamp, Agsbach 120, im 90.Lj. bestattet: 09.11. in Klausen.

02.12. Monika Bankl, Schlottleiten 294, im 74.Lebensj. Verabschiedung 09.12.

05.01. Fabian Hanisch-Esterle, im 5. Lebensjahr, best. 13.01. in Klausen.

14.01. Brigitta Thaa, Hochstraß, im 71.Lebensjahr; beigesetzt in Wien.

05.02. Hermine Pröll, Hochstraß 240, im 80.Lebensjahr, bestattet: 15.02. in Altlengbach.

14.02. Maria Angerbauer, Glashütten 56, im 78.Lebensjahr, beigesetzt: 23.02. in Klausen.

24.02. Johann Groschner, Untergrödl 14, im 80.Lebensjahr, bestattet: 02.03.in Klausen

09.02 Dr. Herbert Ernst Schaller, Untergrödl 15,verst. 13.01. im 95.Lebensj. beiges. Wien 04.03.

Gertrude Schöndorfer, Hainbach 64, im 72.Lebensj. beigesetzt: 09.03. in Klausen.

27.04. Hermine Ottersböck, Lammerau 197, im 68. Lebensj., bestattet am 11.05.

04.05. Hermine Loidl, Agsbach 201, im 90. Lebensj., bestattet am 14.05.

14.05. Leopold Brader, Riesenbach 38, im 96. Lebensj.,  bestattet am 19.05.

20.06. Rosa Strutzenberger, Lammerau 142,  im 96. Lebensjahr, bestattet: 26.06. Klausen;

30.06. Hedwig Manninger, im 67. Lebensjahr, beigesetzt: 06.07. in Klausen;

25.07. Erich Ploy, Agsbach 602, im 77. Lebensjahr, bestattet am 31.07. in Klausen;

13.08. Franz Krombholz, Hochstraß 366, im 76. Lebens., bestattet 22.08. in Altlengbach;

04.09. Viktor Ressler, Doktorgasse 318, im 92. Lebensj. Verabsch.: 08.09.; Beise.: 15.09.  

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen. Herr, lass sie ruhen in Frieden. Amen. 

Caritas-Haussammlung 2018

Herzlichen Dank allen, die ihre Spenden bei der  Caritashaussammlung  gegeben haben. Es waren in Klausen € 1.853.-  und in Hochstraß € 454.- Jeder darf wissen: Mit meiner Spende helfe ich auch kranken Menschen in meiner Heimat Niederösterreich, ja in Klausen-Leopoldsdorf, wo wir die Caritasstation haben und damit vielleicht auch,  m i r  selber……., denn niemand weiß, ob er nicht auch einmal so eine Hilfe braucht. DANKE  den Sammlern.

Holztrift- und Forstmuseum Schöpflklause

Das Museum ist von April bis Oktober am 1. u. 3. Sonntag im Monat von 14  – 16 Uhr geöffnet. Für Gruppen ab 6 Personen vereinbaren wir auch gerne  andere Termine unter 02257/67002.  Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Letzter Öffnungstag für 2018 ist der 26.Oktober, am Nationalfeiertag, wo wir zu einem „Tag der offenen Tür“ herzlich einladen. DORFERNEUERUNGSVEREIN KLAUSEN-LEOPOLDSDORF 

N o t a r – Sprechstunde in Klausen-Leopoldsdorf

Dr. Johann Fasching aus Baden bietet wieder eine  Sprechstunde am Gemeindeamt Klausen-Leopoldsdorf an:  Mittwoch: 3. Oktober 2018 von 15.00 – 18.00 Uhr Katholische Männerbewegung  Die Katholische Männerbewegung ladet ein, zur Männerwallfahrt nach Klosterneuburg: Sonntag, 11. November 2018, – Beginn: 14 Uhr; Abfahrt in Heiligenkreuz  um 12,30h.

Das Wort der „Pfarrhofkatzen„

Die vorletzte Septemberwoche war für uns Pfarrhofkatzen etwas eigenartig. Von Montag bis Freitag war unser Herrli auf der Dechantenklausurwoche im Stift Vorau. Wir konnten das nicht fassen, dass er abends nicht heimkommt. Obwohl wir im Pfarrhof vom Frauli bestens versorgt, gestreichelt und gefüttert wurden, fehlte er uns sehr. Ich Murli, habe mich in mein „Zweithaus“, hoch oben am Hoiderriegel, im „Scheibleckerhaus“ zurückgezogen. Wohl kam ich kurz schauen, ob Herrli schon da ist, ging aber wieder weg. Erst ab der nächsten Woche, war es mir gewiss, er ist wieder da, so kam ich wieder heim, obwohl ich die „Ausflüge“ nicht missen will. Auch wir, „Mimi und Schnurli“ und in Dörfl „Molly“, sind sehr glücklich und drücken unsere Freude durch lautes schnurren und vielen Schmeicheleinheiten deutlich aus. Ja, Geborgenheit und Liebe, das ist ganz wichtig für Mensch und Tier. Zeigen wir das auch gegenseitig, wie Jesus sagt: „Liebt einander, wie ich euch geliebt habe“.  Eure Pfarrhofkatzen: Mimi –Schnurli – Murli                                                                   

Impressum: Verleger und Herausgeber: r.k.Pfarramt Klausen-Leopoldsdorf, Pfarrblattteam der Pfarre Klausen-Leopoldsdorf. Alle: 2533 Klausen-Leopoldsdorf 86;  Tel/Fax: 02257/220 od: O664/4345705  E-Mail: josef.kantusch@katholischekirche.at ODER: pfarre.klausen@aon.at     Hergestellt im eigenen Druckverfahren. Offenlegung gem.§ 25 Mediengesetz: Alleininhaber r.k.Pfarre Klausen-Leopoldsdorf. Impressum: Inhaber Kommuniakationsorgan der Pfarrgemeinde Klausen-Leopoldsdorf. DVR-Nr. 0029874(1101).

Pfarrblatt im Internet unter: www.klausen-leopoldsdorf.at  oder:  www.hochstrass.at

In 6 Wochen ist es soweit. Unser Leopoldifest.

Dieses Mal als Show mit Kabarett, Musik und Theater. Eine sicher sehr interessante und unterhaltsame Veranstaltung, die von vielen Ehrenamtlichen Sängern, Musikern ,Schauspielern und Helfern aus Klausen ,Hochstrass und Umgebung gestaltet wird.Das alles, soll für unser Aller gerne benutzten Leopoldisaal geschehen. Einige Reparaturarbeiten sind halt einmal fällig geworden. Mit den gesamten Einnahmen wollen wir den Saal wieder adaptieren. Bitte helfen Sie uns dabei.  Wie? ………….. 

  1. Einmal ganz einfach, dass Sie am   Samstag 17. November 17.00  diesen einmaligen lustigen Abend genießen.
  1. Wir benötigen noch Helfer für Saalordnung und diverse Kleinigkeiten  Bitte mit Othmar 06766904950 in Verbindung setzen.
  1. Für unser Buffet brauchen wir noch Alles. Kuchen, Torten, Fleisch Getränke  usw. (Diesbezüglich wegen der Abstimmung bitte mit Ingrid 0676 9705177 in Verbindung setzen
  1. Für die aufwendige Vorbereitung entstehen diverse Kosten wie AKM Requisiten, Drucke usw. Wir wollen durch diese Kosten nicht den kompletten Spendenbetrag des Festes beeinträchtigen.

 Wenn Sie uns dafür eine Geldspende geben wollen, bitte in ein Kuvert (Tituliert: Leopoldifest Spende Vorbereitung) am Gemeindeamt  oder am Pfarramt abgeben. Dieser Betrag wird dann ausschließlich nur Verwaltungskosten ausgegeben.

Im Pfarrblatt November können Sie das gesamte Programm mit Ablauf sehen.

Jetzt schon einen großen Dank für Ihre Hilfe und Ihr Kommen.

Veranstalter : Pfarre Klausen Leopoldsdorf    Gemeinde Klausen Leopoldsdorf

Organisation:  Othmar Franke   und Othmars Band

Flohmarkt  im  Leopoldisaal 13. und 14. Oktober 2018  von 9 h bis 17 Uhr,

veranstaltet von Frau Emmi Wildum

 

Es gibt es viele, schöne Dinge zu erwerben. Alles geht zu Gunsten der Erhaltung unseres Pfarrheimes mit dem Leopoldisaal.  Auch ist für das Buffet gesorgt!

MITTEILUNGEN aus dem Seelsorgeraum Wienerwald

(Dekanat Heiligenkreuz) für Oktober 2018, 27. Jg., Nr. 295

https://www.erzdioezese-wien.at/pages/pfarrseelsorge/25660009

 

 

WORT DES DECHANTSTELLVERTRETERS.

Liebe Christen im Dekanat!

Bei einer Generalaudienz hat der Heiliger Vater uns daran erinnert, wie wichtig der Sonntag für uns ist: „Der Sonntag ist ein kostbares Geschenk Gottes an die Menschen. Wir dürfen ihn nicht kaputt machen!» (Generalaudienz 12. August 2015). Ein wichtiger Aspekt, der den Rhythmus des Lebens in der Familie besonders bestimmt, ist das Fest. Der Festtag ist eine Erfindung Gottes, wie wir es schon im ersten Schöpfungsbericht hören: “Gott segnete den siebten Tag und erklärte ihn für heilig; denn an ihm ruhte Gott, nachdem er das ganze Werk der Schöpfung vollendet hatte” (Gen 2, 3).Der Herr selbst lehrt uns, wie wichtig es ist, eine Zeit dafür zu widmen, das Werk der Arbeit zu betrachten und zu genießen, liebevoll und dankbar auf die Familie, Kinder und Freunde zu schauen, auf das Haus und die Gemeinschaft, die uns umgibt. Die echte Zeit des Festes unterbricht die berufliche Arbeit, sie ist heilig und erinnert uns daran, dass wir nach dem Abbild Gottes geschaffen sind. Wir dürfen keine Sklaven der Arbeit sein. Die Zeit der Erholung, vor allem am Sonntag, dient unserem Wohl.Die Zeit des Festes ist heilig, weil in ihr Gott auf besondere Weise wohnt. Der Sonntag und die Feste stehen unter dem Zeichen der Eucharistie, der Gegenwart Christi in unserer Gemeinschaft. Von ihm her erhält alles im Leben seinen vollen Sinn. Die Familie besitzt eine besondere Kompetenz, den echten Wert des Feierns des Sonntags zu verstehen und aufrechtzuerhalten.

Mit herzlichen Grüßen
Euer Dechantstellvertreter P. Sebastian 

Gottesdienste und Wallfahrten 

Stift Heiligenkreuz:  Katharinenkapelle: 

Heilige Messe jeden Montag 18:00 Uhr,

Dienstagsgebet der Hochschule jeden Dienstag 13:00 Uhr. LIVE-Übertragung auf EWTN (https://www.ewtn.de), im Livestream des Stiftes Heiligenkreuz (http://www.stift-heiligenkreuz.org/livestream/) sowie auf  Facebook. 

1.10.  Stift Heiligenkreuz:  Inauguration des neuen Studienjahres der Hochschule Heiligenkreuz, 15 Uhr  Pontifikalamt um den Heiligen Geist, 16.30 Uhr Inaugurationsvorlesung von Pater Johannes Paul Chavanne im Kaisersaal

4.10.  Gaaden:  16 Uhr Tiersegnung auf dem Kirchenplatz Gaaden

5.10.  Stift Heiligenkreuz:  20.15 Uhr Jugendvigil in der Kreuzkirche

6.10.  Stift Heiligenkreuz:  20.15 Uhr Matutina Mariana

6.10.  Trumau:  17.00 Uhr Marienfeier,

18.00 Uhr Festkonzert „20 Jahre Indigo“ in der Pfarrkirche

7.10.  Gaaden:  11 Uhr, Hl. Messe mit Jung und Alt in der Pfarrkirche Gaaden, anschl. gemeinsames Mittagessen

7.10.  Hochstraß:  16 Uhr Tiersegnung vor der Kirche In Hochstraß 

7.10.  Stift Heiligenkreuz:  Erntedankfest  9 Uhr Segnung der Erntegaben bei der Intentionskapelle, danach: Hochamt in der Abteikirche

7.10.  Sulz:  Jahres-Taufsonntag 9.30 Uhr Pfarrmesse besonders für Eltern u. Paten mit den Täuflingen der letzten 12 Monate mit Segnung der Kleinkinder

7.10.  Trumau:  15.00 Uhr Tiersegnung

11.10.  Maria Raisenmarkt:  500. (!)  Monatswallfahrt, Geistlicher Leiter: Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer, Salzburg, 18:00 Uhr Beichtgelegenheit, 18:30 Uhr Vesper, 19:00 Uhr Rosenkranz, Wallfahrtsmesse, Krankensegen, Lichterprozession

12.10.  Trumau:  19.30 Uhr Bibelrunde

14.10.  Trumau:  13.00 Uhr Einkehrtag „Gott ist Frieden“

16.10.  Gaaden:  19.30 Uhr, Abend der Barmherzigkeit in der Kapelle Untergaaden (Berggasse)

31.10.  Trumau:  9.00 Uhr Frauenmesse mit anschl. Frühstück 

Veranstaltungen und Vorträge 

Gaaden: Mittwochs im Oktober: 9.30-11 Uhr ANIMA-Seminar im Haus St. Jakob Gaaden

Donnerstags im Oktober (Start: 27.9.!): 9 Uhr LIMA-Gruppe im Haus St. Jakob Gaaden

Mehr Informationen unter: www.pfarre-gaaden.at 

15.9. bis 14.10.  Sittendorf und Sulz:  Caritas Le+O-Erntedank Sammlung 2017 von Waren wie Zucker, Reis, Öl, Konserven, Kaffee, Salz  für armutsbetroffene Menschen in der Erzdiözese Wien und Wiener Pfarren.Sammelstelle Sittendorf:Pfarrhof, Heiligenkreuzerstraße 22, vor der Aula;Sammelstellen Sulz:Pfarrhof, Kirchengasse 2, Tisch im Pfarrstadl;Kaufhaus Sereda, Hauptstraße 5.10.  Gaaden:  19 Uhr Konzert „Thomas Partel & konzernweit“ im Jakobikeller Gaaden

5.bis 7.10.  Stift Heiligenkreuz:  Internationale Tagung ‚Die Zukunft der Metaphysik – Von einem unabweislichen Bedürfnis der Vernunft‘ des EUPHRat-Instituts.

8.10.  Stift Heiligenkreuz:  19:15 Uhr „7 über 7 Vortrag“: Präs. a. D. Univ.-Prof. Dr. Gerhart Holzinger: Religion und Verfassung

  1. und 22.10. Sulz: Seminar „Meiner Angst auf der Spur“ mit Fr. Mag. Verena Resch aus Alland;

am 8.10. (Herzklopfen und Stress) und 22.10. (Gefühle, Gedanken und Verhalten) sowie 5.11.2018 jeweils um 19:30 Uhr im Pfarrheim Sulz

12.10.  Gaaden:  19.30 Uhr Konzert mit Marianne Rônez (Barockgeige und Violino a cinque corde) und Ernst Kubitschek (Orgel) in der Pfarrkirche Gaaden

12.10.  Sulz:  19.30 Uhr Kamingespräch im Pfarrhof

  1. u. 14.10. Klausen-Leopoldsdorf: 9 -17 Uhr Flohmarkt im Leopoldisaal

14.10.  Gaaden:  16 Uhr „Kinderkasperl“ im Jakobikeller Gaaden

14.10Sulz:  9:30 Uhr Familienmesse

18.bis 19.10.  Stift Heiligenkreuz:  Leadership-Seminar ‚Geistlich führen‘ mit Johannes Hartl u. a.

21.10.  Sulz:  Sonntag der Weltkirche, 9.30 Uhr Pfarrmesse. Papst Franziskus nennt ihn „ein kleines Pfingsten im Herbst“. Schwerpunktland ist dieses Jahr Äthiopien.  

22.10.  Stift Heiligenkreuz:  19:15 Uhr „7 über 7 Vortrag“: Assoz. Prof. DDr. Markus Locker MA, Von der Küche in die Kirche. Die Rückführung der Exegese in den sakralen Raum. Theologische Überlegungen zu Mt 5,13-16

25.10.  Stift Heiligenkreuz:  19 Uhr OREMUS. Das Friedensgebet der ‚Hochschule Heiligenkreuz‘ in der Katharinenkapelle und LIVE in den Medien

25.10Sulz:  16:00 Uhr Kinderlobpreis mit Fr. Trixi Jindra in der Pfarrkirche

26.10.  Gaaden:  19.30 Uhr Konzert „Four Voices“ in der Pfarrkirche Gaaden

29.10.  Stift Heiligenkreuz:  19:15 Uhr „7 über 7 Vortrag“: Dr. Annemarie Fenzl, Vom Heldenplatz zum Heldenplatz. Kardinal Innitzer im Spannungsfeld zwischen der feierlichen Erklärung vom 21. März 1938 und dem Auftritt Gauleiter Bürckels am 13. Oktober 1938 

Personenbezogene Daten, die im Dekanatsblatt bzw. Pfarrblatt veröffentlicht werden sollen, wie Geburten, Trauungen, Geburtstage, Jubiläen, Sterbefälle usw., bitte mit schriftlicher Einverständniserklärung an die jeweilige Pfarre melden. 

Pfarre ALLAND

2534 Alland Tel. 02258/76168 – Fax Kl. 20

 Das hl. Sakrament der Taufe:

Die Kinder Lotta Klier und Niklas Veigl wurden bei uns feierlich getauft.

Wir gratulieren ganz herzlich:

Hr. Peter Fellerer (Alland) zum 82er.

Kirchlich begraben wurden: Fr. Friederike Matzinger, Fr. Irmgilde Mata und Fr. Aloisia Koch (R.I.P.) 

 

Pfarre Gaaden

2531 Gaaden Tel. und Fax 02237/7202 

Das Sakrament der Taufe empfingen Josephine Benda, Magdalena Zhuang und Helene Jirak.

Wir gratulieren und wünschen Gottes Segen!

Das Sakrament der Ehe spendeten sich Helmut und Sabine Haider (Traiskirchen). 

 

Pfarre Heiligenkreuz

2532 Heiligenkreuz Tel. 02258/8703-151 

 

Pfarre Klausen-Leopoldsdorf

2533 Klausen-Leopoldsdorf Tel. 02257/220

 

Das hl. Sakrament der Taufe empfingen:

Neela Bianca Dorfinger, Hochstraß; Louis Rene Schatz, Innermanzing; Jasmin Steinbrecher, Alland; Andreas Strutzenberger, Schöpflgitter

Herzliche Glück-u. Segenswünsche: zum 80. Geb. am 12.10. Fr. Inge Lameraner, Hochstraß 213; zum 98. Geb. am 3.10. Fr. Theresia Leodolter, Klein Krottenbach 99.

Das hl. Sakrament der Ehe spendeten:

Gerhard Maier & Daniela Schleicher

In die ewige Heimat ging uns voraus:

am 4.9. Viktor Ressler, Ort 318, im 92. Lebensjahr, Verabschiedung am 8.9., beigesetzt am 15.9.

 

 

Pfarre Maria Raisenmarkt

2534 Maria Raisenmarkt Tel. und Fax 02258/2574

 

In die ewige Heimat gerufen wurde

am 7.9. im 86. Lebensjahr Fr. Maria Hirschhofer aus Obermeierhof, beerdigt am 14.9.

 

 

Pfarre Sittendorf

2393 Sittendorf Tel. 02237/7670

 

 

Pfarre Sulz im Wienerwald 2392 Sulz, Tel. 02238/8105

 

Sonntagsmessen

Alland: Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 9 Uhr

Dornbach: 9 Uhr 1x monatl. (4.So i.M.) statt 9 Uhr-Messe in Sittendorf

Gaaden: Samstag 18 Uhr (Kapelle), Sonntag 10 Uhr

Grub: Sonntag 10:15 Uhr

Gruberau: 3. Sonntag im Monat 18 Uhr (bitte in Sulz anfragen)

Heiligenkreuz: Samstag 18:45, Sonntag 8:30,9:30,11,18:45 Uhr

Hochstraß: Sonntag 8:45 Uhr

Klausen-Leopoldsdorf: Samstag 18.30 Uhr, Sonntag 7:30, 10 Uhr

Mayerling: Sonntag Kapelle d. Heimes 14.30 Uhr, Karmel 19 Uhr

Maria Raisenmarkt: Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 9:30 Uhr

Schwarzensee: Sonntag 8:15 Uhr

Siegenfeld: Sonntag 9 Uhr

Sittendorf: Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 9 Uhr (ausg. 4.So im Monat, dafür 9 Uhr-Messe in Dornbach)

Sparbach: Sonntag 8:30 Uhr

Sulz: Samstag 18:30 Uhr, Sonntag 9:30 Uhr

Trumau: Sonntag 9:30 Uhr

 

Ärztebereitschaftsdienst – Ärztenotruf: 141

Sonn- und Feiertagsdienste der Ärzte in den Gemeinden

Alland, Gaaden, Heiligenkreuz und Klausen-Leopoldsdorf:

 

Hinweis: Ab 1.4.2017 umfasst der kassenärztliche Wochenend- und Feiertagsdienst ausschließlich die Zeit zwischen 7:00 Uhr und 19:00 Uhr. Die Nachtdienste (19:00 bis 7:00 Uhr) werden in ganz Niederösterreich von Notruf NÖ (erreichbar unter der Rufnummer 141) erbracht.

6./7.10.     Dr. MITTERMAYR Gaaden, 02237/7358

13./14.10. Dr. PAL Alland, 02258/76161

20./21.10. Dr. BARTMANN Heiligenkreuz, 02258/8200

26.10.       Dr.SCHARF & Dr.EIPELDAUER Klausen, 02257/213

27./28.10. Dr. MITTERMAYR Gaaden, 02237/7358

Zahnarzt-Bereitschaftsdienst:

Tel. 02258/2150 Dr. Meller, Alland;

Tel. 02258/8580 Dr. Schmid-Renner, Heiligenkreuz

HP www.zahnarzt-schmid.at

Tierarzt-Bereitschaft:

Tel. 02258/6628 Dr. Grünwald, Alland;

Tel. 02237/7269 Tierklinik Gaaden

 

Impressum: Kommunikationsorgan der Pfarren im Dekanat Heiligenkreuz, Herausgeber: Dechant Mag. Josef Kantusch,

A-2533 Klausen-Leopoldsdorf                                           FH